Neuwahlen – Wahlkampf gestartet

Heute morgen mal spontan das Morgenmagazin eingeschaltet. Thema Neuwahlen in NRW, ein Gespräch mit Sylvia Löhrmann (Grüne) aus der Kantine des Landtages (wenn ich das richtig mitbekommen habe). Spannender war hingegen wie es Frau Löhrmann vermieden hat die Namen der politischen Mitbewerber zu nennen. Frage nach Abgrenzung zur SPD, Antwort die Grünen stehen für. Frage nach den Piraten, die Grünen haben einen jungen Abgeordneten der sich um das Thema Internet kümmert. Noch keine 24 Stunden ist die Entscheidung für Neuwahlen her, schon ist man 150% im Wahlkampfsprech.

Bundespolitik

Gerne hört man nun auch in den Nachrichten das die Wahl in NRW Auswirkungen auf die Bundespolitik (besser auf die Koalition) haben wird. Angie lächelt sowas ja bekanntermaßen immer weg, von der Hand zu weisen ist das nicht.

Was wäre denn wenn?

CDU Spitzenkandidat wird Norbert Röttgen, zur Zeit Bundesumweltminister.
Also bis Mai kommen die Themen Atomausstieg dann wohl erstmal nicht weiter. Es ist anzunehmen das die CDU nicht die nächste Regierung in NRW stellen wird, also bleibt Norbert Röttgen in der Bundespolitik, ist aber erstmal 60 Tage im Wahlkampf.
Sollte die CDU allerdings die Wahl gewinnen und Röttgen Ministerpräsident werden, gibt es mal wieder eine Kabinettsumbildung.

FDP zieht in den Landtag nicht wieder ein. Dann ist der Jungspunf Rösler weg vom Fenster, die nächste Koalitionkrise und Umbildung steht an. Ganz abgesehen davon das die meisten FDP Bundesminister Vollzeit in NRW Wahlkampf machen werden, weil fast drei Prozent sind einfach 5 Prozent zu wenig. Sollte doch das Wunder geschehen, ist trotzdem davon auszugehen das es in Berlin weiter knirschen wird.

Entspannter sehen das ganze die Piraten, ja macht man halt noch einen spontan Wahlkampf und rollt das Feld von hinten auf. Umfragen sprechen zur Zeit von 5%, somit ist die Chance auf einen Einzug ins Landesparlament gegeben. Für die Politik in Deutschland bedeutet dies, das einige Politiker schwere Kopfschmerzen bekommen werden.

Wahlkampf

Aber wie gesagt es ist Wahlkampf, Inhaltlich werden die Aussagen wage bleiben, stets die eigene Position wiederholen und überhöhen und auf jedenfall Vergleiche mit den Mitbewerbern vermeiden und nur den eigenen Parteinamen nennen, am besten 3 mal im Satz.

Advertisements