Das Meldegesetz und der Osterhase

Ein etwas satirischer Blick über den Verlauf der Entwicklung des Meldegesetzes.

Am Anfang stehen 16 unterschiedliche Regelungen der Bundesländer zum Thema Handhabung der Daten im Einwohnermeldeamt – da muss eine einheitliche Lösung auf Bundesebene her. Also wird ein einwohnerfreundliches Gesetz entworfen wo der Bürger der Weitergabe seiner Daten zustimmen muss.

Weiterlesen

Das Netz Piraten gefischt (1)

Eine Auswahl an Artikeln und Blogpost die man, ohne aktive Suche so im Netz angespült werden.
Diese Sammlung ist keinerlei Wertung über den Inhalt der einzelnen Links, es ist einfach eine unkommentierte Sammlung

Findlinge 9

Meine Findlinge der Woche (ob mit dem #lsr es die Rubrik noch geben wird?)

Blog kopiert Blogs – woran erinnert das?

Eben läuft folgender Tweet durch meine Timeline

Da kopiert also jemand die Blogbeiträge eines anderen und veröffentlicht diese auf seinem Blog – als Volltext mit Quellenangabe. Irgendwie denke ich da gerade an das #lsr.

Worum geht es? Beklaut wird wishu-blog.net, merkt dies durch Pingbacks und schaut sich mal an was techbloggers.de da macht. Nachzulesen ist das ganze unter TechBloggers klaut den Wishu-Blog und andere Blogs.

Ich schau mir also mal den Blog techbloggers.de an und das erste was auffällt, prominent auf der Linken Seite die Möglichkeit zwischen Deutsch und Englisch zu wechseln. Im Impressum wird die Adresse Wortgenau übersetz. Nur dass Nürnberg im englischen eigentlich zu Nuremberg wird schafft wohl der genutzte Microsoft® Translator nicht.

Als nächstes mal das FAQ angesurft. Also TechBloggers ist ein Newsaggregator in dem von angemeldeten Blogs die Beiträge gebündelt werden. Komisch nur das Wishu-Blog sich nach eigenen Angaben da niemals eingetragen hat.

Abschließend noch mal #lsr. Das Geschäftsmodell erinnert stark an die Motivation für das #lsr, wobei in diesem Fall Artikels vollständig übernommen werden und nicht in Auszügen (Google Vorschau). Spannend ist für mich, wie sieht das den der Gesetzgeber mit seinem #lsr Entwurf wenn es zwei Blogs betrifft?

Zur Erheiterung hier noch kurz das Geschäftsmodell von sixtus für #lsr: Wie man sich mit dem Leistungsschutzrecht eine Google-Melkmaschine baut

[Update 26.06]
Die Seite techbloggers ist offline und auf Wishu Blog gibt es ein abschließendes update.

VDS hilft!

Vor einigen Tagen hat ein Unbekannter unter dem Twitteraccount @piratenonline gegen den Mesut Özil gehetzt. Das hat, nachdem dieser Account durch die Piraten gesichtet wurde für einige Aufregung gesorgt. Der Twitteraccount war kurz darauf auch nicht mehr vorhanden, Twitter hat diesen wohl wegen der ausländerfeindlichen Tweets gelöscht.

So weit so „üblich“ in der anonymen digitalen Welt. Es wurde seitens Mesut Özil Anzeige gegen Unbekannt gestellt, was ich voll unterstütze, den auch im Internet gelten Gesetze und wer solchen Mist schreibt und gegen Gesetze verstößt gehört vor ein Gericht.

Nun kommt aber unser Bundesinnenminister Friedrich mit einer Grätsche auf dieses Spielfeld und fordert:

„Es gibt grundsätzlich Möglichkeiten, da die Täter im Netz Spuren hinterlassen. In vielen Fällen ist die Fahndung aber mangels Vorratsdatenspeicherung derzeit nicht Erfolg versprechend“

Quelle: Neue Osnarbrücker Zeitung Innenminister: Özil-Hetze ist widerwärtig

Somit ist klar was unsere Politiker wollen, einen Überwachungsstaat wo man mit Hilfe der allumfassenden Protokollierung seiner Bewohner, jedwedes Delikt nachträglich mit den gesammelten Daten aufklären kann und so jeden Delinquenten aburteilt. Egal um was für ein Vergehen es sich handelt.

Da möchte man einfach nur die Rote Karte ziehen und den Minister vom Spielfeld stellen oder wie Udo Vetter bloggt Widerwärtig.