Das Meldegesetz und der Osterhase

Ein etwas satirischer Blick über den Verlauf der Entwicklung des Meldegesetzes.

Am Anfang stehen 16 unterschiedliche Regelungen der Bundesländer zum Thema Handhabung der Daten im Einwohnermeldeamt – da muss eine einheitliche Lösung auf Bundesebene her. Also wird ein einwohnerfreundliches Gesetz entworfen wo der Bürger der Weitergabe seiner Daten zustimmen muss.


Das findet der Osterhase nicht so toll, deswegen heckt er einen perfieden Plan aus, das Gesetz soll während eines Spiels der EM2012 beschlossen werden, wenn Deutschland spielt. Klar da ist kaum einer da. Dann legt man einfach noch 2te und 3te Lesung zusammen, geht ja schneller, schließlich ist Ostern ja auch wieder nächstes Jahr. Und dann fällt auch nicht auf wenn der Osterhase noch kurz vorher das Gesetz umschreibt.
Und schwubs ist der Osterhase wieder happy.

Die ganze Wahrheit bei abgeordnetenwatch.de im blog.

Also liebe Politiker, macht butte eure Arbeit ordentlich und regt euch nicht ständig öffentlich im Fernsehen danach auf. Ihr könnt solchen „Blödsinn“ schon vorher erkennen und beheben. Also weniger Talkshows, mehr Präsenz im Parlament, dann klappt das vielleicht irgendwann auch wieder mit dem Vertrauen der Bürger in die Politik.
Und wie unser Bundespräsident es schon sagte, man muss Politik verständlich erklären.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s