Politik und der DatenschutzGAU beim Melderecht

Sie hat es wieder getan, die Politik, ein Gesetz beschlossen wo sich jeder nur an den Kopf greift was die Damen und Herren im Bundestag den geritten hat.

Es geht um das neue Meldegesetz, genauer gesagt um eine kleine Ergänzung und die Art und Weise wie man das ganze durchgeführt hat. Die längere Fassung kann man bei Heise oder Golem lesen.
Kurz gesagt, es wurden die Passagen zur Weitergabe der Daten von Bürger durch die Ämter so geändert, das kein Widerspruch gegen die Weitergabe der Daten an Dritte möglich ist.

Ich finde das NICHT TOLL liebe Politiker, wo bleibt meine Informelle Selbstbestimmung? Bei Facebook und Co da lauft Ihr wegen jedem Datenschutz Pupps Sturm, aber wenn es um die Erfassten Daten der Bundesbürger beim Einwohnermeldeamt geht, da ist dann alles erlaubt? #fail ist da noch zu sanft.

Ich hoffe mal stark das sich demnächst spontan eine massive Protestwelle erheben wird.

Die Politiker (besonders schwarz/gelb) hat hier mal wieder gezeigt, das man vor der Industrie gerne Prinzipien über Bird wirft

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s